-- WEBONDISK OK --

ISO 9001-Revision in Sicht?


Vom 3. bis 8. November trafen sich das für Qualitätsmanagement zuständige ISO Komitees ISO TC 176 in Bridgetown, Barbados. Im Zentrum stand nach einem Bericht auf qualityaustria.com eine mögliche Revision der ISO 9001. Fünf Jahre nach dem Erscheinen einer ISO-Norm steht grundsätzlich eine sogenannte „Systematic Review“ an.

Ab Oktober 2020 entscheiden alle Mitgliedsländer, ob die Norm überarbeitungsreif ist oder nicht. Obwohl die Entscheidung noch aussteht, laufen bereits Vorbereitungen, um gegebenenfalls entsprechende Konzepte aus der Tasche ziehen zu können.

So wird zur Zeit die „High Level Structure“ diskutiert, die als gemeinsames Gerüst aller Managementstandards wichtig ist. Nach dem Quality-Austria-Bericht sollten sich die Anpassungen im Rahmen halten. Stark diskutiert wird vor allem, was künftig unter dem Begriff Risiko verstanden werden soll. Hier gebe es in unterschiedlichen Disziplinen verschiedene Konzepte. Die Arbeit solle für den Start der möglichen ISO 9001 Revision abgeschlossen sein.

Fortschritte gebe es auch in der Ausarbeitung der sogenannten „Future Concepts“. In dieser Arbeitsgruppe werden Konzepte analysiert, die wichtig für das Qualitätsmanagement sind und für die Arbeit des Komitees in verschiedenen künftigen Standards miteinbezogen werden sollten. Hier geht es um eine breite Themenpalette von “Emerging Technologies” über “Ethik” bis zur “Agilität”.

Um noch offene Fragen zu klären, soll in den nächsten Monaten ein Survey gestartet werden, in den auch die Anwender einbezogen werden.

Quelle

Ihre Anfrage wird bearbeitet.