-- WEBONDISK OK --

08140 Betriebsvereinbarungen zum betrieblichen Vorschlagswesen und Ideenmanagement

Innovationen sind für Unternehmen in sich schnell verändernden Markt- und Wettbewerbssituationen überlebenswichtig. Das Wissen in den Köpfen der Beschäftigten zu nutzen, kann Gold wert sein. Wie kommt man als Unternehmen da ran? Wer entscheidet darüber, was eine gute Idee ist und was nicht? Wie können Beschäftigte motiviert werden, ihre Ideen zu formulieren? Wie werden sie angemessen am Erfolg beteiligt? Das betriebliche Vorschlagswesen ist seit 1972 bzw. seit 1974 durch Betriebs- und Personalräte mitbestimmungspflichtig. Aber Organisationsstrukturen für die Beteiligung und Mitbestimmung von Beschäftigten und ihren Interessenvertretungen sind nicht in allen Unternehmen und Verwaltungen vorhanden. Der Beitrag zeigt, worauf Sie als Qualitätsmanagementbeauftragter achten müssen, damit auch die Rechte der Mitarbeiter ausreichend gewürdigt werden.

Arbeitshilfen:
Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels QM in Dienstleistungsunternehmen. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.