-- WEBONDISK OK --

2 Eine kurze TSM-Historie

Neben internationalen Normen für Managementsysteme wie „ISO 9001” (Qualitätsmanagement), „ISO 14001” (Umweltmanagement”) oder „ISO 50001” (Energiemanagement) gibt es in Deutschland für Unternehmen im Bereich der Energieversorgung ein „Technisches Sicherheitsmanagement” (TSM).

Nach einem Vorfall, bei dem eigene Mitarbeiter, Dritte oder die Umwelt zu Schaden gekommen sind, kann gegen ein Unternehmen, bei dem sich der Vorfall ereignete oder das den Vorfall auslöste, der Vorwurf eines Organisationsverschuldens erhoben werden. Dieser Vorwurf richtet sich persönlich gegen Verantwortliche des Unternehmens und kann strafrechtliche Folgen haben. Zur Vorbeugung oder Entkräftung eines solchen Vorwurfs gilt es, eine „ordnungsgemäße” oder „sichere Organisation” nachweisen zu können. Für Unternehmen der Energieversorgung kann dies z. B. durch ein „Technisches Sicherheitsmanagement” (TSM) erfolgen.

Die Bedeutung und die Inhalte eines TSM sollen nachfolgend vorgestellt und erläutert werden.

Arbeitshilfen:
Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels QM in Dienstleistungsunternehmen. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.